Wer ein neues Bankkonto eröffnen will, hat die Qual der Wahl. Die klassischen Banken und Sparkassen winken mit Eröffnungsprämien und Gebührennachlässen, hinzu kommen zahlreiche Online-Bankhäuser. Da inzwischen nahezu alle Banken, auch kleinere Genossenschaften, im Internet vertreten sind, lohnt ein Girokonto Vergleich im Internet. Für den Konto Vergleich sollten Sie zunächst in einer Suchmaschine die Angebote der Banken vor Ort suchen und diese anschließend mit den Angeboten der Direktbanken gegenüberstellen. Für einen aussagekräftigen Girokonto Vergleich lassen Sie sich dabei nicht von vermeintlich großzügigen Prämien blenden, sondern beziehen in den Konto Vergleich auch Kosten wie eventuelle Eröffnungsgebühren, regelmäßige Gebühren, umsatzabhängige Gebühren und Zusatzleistungen ein.

So werden Sie im Girokonto Vergleich schnell feststellen, dass häufig für Bankkonten, die mit attraktiven Prämien zur Eröffnung beworben werden, umsatzabhängige monatliche Kontoführungsgebühren anfallen, die sich im Voraus nur schwer kalkulieren lassen. Interessant sind für den Konto Vergleich auch weitere Konditionen: an welchen Geldautomaten können Sie gebührenfrei Geld abheben? Hier können teure Zusatzgebühren anfallen, selbiges gilt für Dispositionskredite: wie hoch sind die Zinsen, zu welchen Konditionen wird Ihnen ein Dispo eingeräumt? Schnell wird hier eine Überziehung richtig teuer. Selbiges gilt beispielsweise für zusätzliche Karten: wie viele EC-Karten erhalten Sie für Ihr Bankkonto? Müssen Sie hierfür Gebühren bezahlen? Welche weiteren Zahlungswege sind mit im Angebot? Viele Banken bieten auch kostenlose Kreditkarten – aber Vorsicht: hier gibt es Angebote, die nach Ablauf eines Jahres plötzlich kostenpflichtig werden. Beziehen Sie zudem in den Girokonto Vergleich im Internet auch weitere Zahlungsmöglichkeiten wie Online Banking, Telefonbanking und Banking an Terminals ein.



ähnliche Beträge

  • Zuletzt gelesen