Wer kennt nicht das Problem, dass irgendwann alles teurer wird? Nicht bei Fonic. Der Anbieter geht sogar einen Schritt weiter und lässt nicht nur die Preise gleich, sondern erhöht gleichzeitig auch noch die Leistung für seine Kunden.
Wie bisher bleibt der Preis für das Handy-Internet-Paket bei 9,95 Euro je Monat. Dazu gab es – bis jetzt – ein Datenvolumen von 250 MB dazu. Wer mehr verbraucht hat, musste sich mit GPRS-Geschwindigkeit zufrieden geben.
Um zukünftig für die Kunden noch attraktiver zu werden, bietet Fonic seinen Kunden ab sofort 500 MB Datentransfer zu seinem Angebot. Wer mehr als 500 MB Traffic verbraucht, muss GPRS-Speed in kauf nehmen.
Wer übrigens ohne die Flatrate im Internet surft, zahlt immer noch günstige 24 Cent je Megabyte. Hier ist übrigens auch der Haken des neuen Angebots von Fonic. Statt wie bisher in 10 kb-Schritten abzurechnen, werden ab sofort immer jeweils 100 KB berechnet. Dafür sind alle Gespräche und SMS, wie bisher, mit 9 Cent günstig. Super ist übrigens auch, dass man nach Europa, Kanada und in die USA für jeweils 9 Cent je Minute ins Festnetz telefonieren kann. In die gleichen Länder kosten die SMS 19 Cent.
Direkt zur Webseite von Fonic



ähnliche Beträge

  • Zuletzt gelesen